Die ersten 100 Tage…

  1. Was hat mir am PFS bislang am besten gefallen?
  2. Was ist/war für mich die größte Herausforderung?
  3. Worauf freue ich mich am Meisten, wenn ich im Januar wieder ans PFS komme?

Das waren die drei Fragen, die wir Euch zu Beginn der Ausbildung gestellt hatten. Und das hier sind die Rückmeldungen, die wir dazu bekommen hatten.

Na, erkennt Ihr Euch in den Antworten noch wieder?



1. am besten gefallen hat mir bisher die Trendsportzeit und das Miteinander im Sportteam!

2. die Größe Herausforderung bisher war die ein oder andere Situation an der Schule draußen in „System Schule“

3. ich freue mich auf die Koop-Woche im Januar, darauf, alle wieder zu sehen aber allem voran auf unsere Schneesportwoche und darauf, das Zwischenmenschliche im Sportkurs weiterhin zu stärken

🙂 außerdem aufs Kanu fahren, segeln… haha


1) Was hat mir am PFS bislang am besten gefallen?

Der Besuch der Verbraucherberatungsstelle und die ernüchternde Information, wie man Aufschriften auf Nahrungsmitteln lesen kann und hinterfragen sollte am  Beispiel Milch.

2) Was ist/war für mich die größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung wird mit Sicherheit der 1. eigene Unterricht sein   

Ansonsten ist es allein die Tatsache, nach einigen Berufsjahren wieder als Schüler die Schulbank zu drücken und ganz Neues zu lernen.

3) Worauf freue ich mich am Meisten, wenn ich im Januar wieder ans PFS komme?

Ich freue mich sehr auf die sehr unterschiedlichen Workshops, vor allem die  musikalischen  


1. Was hat mir am PFS bislang am besten gefallen?

Die vielen neuen Eindrücke, Kleine Klassengemeinschaften, Die unterschiedlichsten Charaktere, Das freundliche motivierte Lehrerteam, Die Hilfsbereitschaft unter den FLA`s

2. Was ist/war für mich die größte Herausforderung?

Dabeizubleiben. Nicht vor den schwierigen äusserlichen und innerlichen Problematik einzuknicken.

3. Worauf freue ich mich am Meisten, wenn ich im Januar wieder ans PFS komme?

Ich bin gespannt auf die Kooperationswoche. Das ist auch etwas was mir gut am PFS gefällt. Dass es fächerübergreifende Angebote in Form von Workshops gibt.

Auf die neuen altbekannten Gesichter.


1) Was hat mir am PFS bislang am besten gefallen? Der Zusammenhalt und die Partnerschaftlichkeit zwischen FLA und Lehrbeauftragten  

2)  Was ist/war für mich die größte Herausforderung? Die Unterrichtsvorbereitung!!!

3)  Worauf freue ich mich am Meisten, wenn ich im Januar wieder ans PFS komme? Auf den „ Alltag“ am PFS 


1. Die EA Zeit am Nachmittag, aber die Zeit des Genießen ist nun wohl vorbei

2. Die nächsten 2,5 Jahre jede Woche 5 Tage aufstehen und arbeiten zu müssen

3. Dass ich hoffentlich allen Menschen, vor allem während des Unterrichts, viel entspannter gegenüber treten werde


1) Am Besten hat mir bisher gefallen was für eine Vielfalt die Ausbildung mit sich bringt. Ich mag die verschiedenen Lehrer und auch Mitanwärter.

2) die größte Herausforderung für mich war es erst einmal hier anzukommen und alles gut hinzubekommen. (Ist manchmal ganz schön viel Neues, was da auf einen einstürmt.)

3) Ich freue mich darauf, dass wir vielleicht so langsam etwas wie eine gute Arbeitsroutine bekommen und selbstverständlich auch auf das Unterrichten das bald schon ansteht. (Bin schon ziemlich aufgeregt deswegen)


1) Die vielen netten Menschen die ich bis jetzt getroffen habe. Ich finde das Arbeitsklima und den Zusammenhalt unter den Kollegen wirklich toll!

2)Das Management zwischen Aufgaben die man im Unterricht bekommt und Aufgaben die man nebenbei in der EA Zeit erledigen muss.

3)Auf die Kooperationswoche. Denn ich denke, dass ich dabei besonders viele tolle neue Erfahrungen sammeln kann. Besonders in Bezug auf Inklusionskinder.

 

zurück zu Hertzblatt Jhrg. 2016-19

Lernwerk-H16